Schwimmer präsentieren sich in toller Form

Für die Nachwuchsgruppe gab es an beiden Tagen beim Mugele Cup in Schwäbisch Gmünd viel Grund zur Freude – neun Medaillen und viele Bestzeiten wurden erschwommen. Heiko Kletzander gewann Gold über 100 m Brust und 25 m Freistil, Silber über 50 m Brust und Bronze über 100 m Freistil und 50 m Rücken. Für Christoph Petzold wurde es eine Bronze medaille über 50 m Brust. Jessica Liu freute sich über Gold über 25 m Brust und Bronze über 25 m Freistil. Jana Sydow war ebenfalls auf der Kurzstrecke erfolgreich – sie erreichte Bronze über 25 m Brust.

Für die Leistungsgruppe waren vor allem Karin und Situ fleißig am Medaillensammeln – insgesamt wurden 9 Podestplätze erreicht. Situ gewann 3 Goldmedaillen und Karin brachte es mit 1 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze auf einen ganzen Satz des begehrten Edelmetalls. Auch für Yannick war es ein erfolgreiches Wochenende mit einem 3. Platz auf der Rückenstrecke und bei allen Starts erreichten neuen persönlichen Bestzeiten. Alles in allem war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die SG Weinstadt Schwimmer.

Sport in Zahlen Nachwuchsgruppe:
Kletzander, Heiko (Jg. 11): 3. 100 m Freistil 01:40,25 (BZ), 2. 50 m Brust 00:52,33 (BZ), 3. 50 m Rücken 00:49,76, 1. 100 m Brust 01:56,66 (BZ), 1. 25 m Freistil 00:19,97 (BZ)
Liu, Jessica (Jg. 10): 10. 50 m Freistil 00:48,59, 5. 100 m Brust weiblich 02:00,37 (BZ), 3. 25 m Freistil 00:21,85 (BZ), 1. 25 m Brust weiblich 00:25,83 (BZ)
Petzold, Christoph (Jg. 11): 6. 100 m Freistil 01:48,21 (BZ), 3. 50 m Brust 00:57,98
Shan, Lisa (Jg. 09): 13. 100 m Brust weiblich 02:03,63, 19. 25 m Freistil 00:24,93 (BZ), 14. 25 m Brust 00:27,06
Sydow, Jana (Jg. 08): 10. 100 m Freistil 01:40,90 (BZ), 8. 50 m Brust 00:49,59 (BZ), 8. 200 m Brust 04:04,90 (BZ), 8. 50 m Freistil 00:43,31 (BZ), 5. 100 m Brust 01:51,27 (BZ), 10. 25 m Freistil 00:19,11 (BZ), 3. 25 m Brust 00:21,75 (BZ)
Winkelbach, Sara (Jg. 08): 13. 100 m Freistil 01:51,13 (BZ), 7. 50 m Brust 00:49,50 (BZ), 7. 200 m Brust 04:01,35 (BZ), 11. 50 m Freistil 00:48,25 (BZ), 6. 100 m Brust 01:52,63 (BZ), 13. 25 m Freistil 00:21,41 (BZ), 7. 25 m Brust 00:22,82 (BZ)

Sport in Zahlen Leitungsgruppe:
Karin Kletzander (Jg. 07): 1. 200 m Freistil 2:36,84; 2. 100 m Freistil 1:09,95 (BZ); 3. 200m Schmetterling 3:30,07 (BZ); 3. 200 m Lagen 3:01,25 (BZ); 5. 100 m Brust 1:37,31 (BZ);
Carlotta Möck (Jg. 07): 5. 50 m Brust 43,01; 10. 100 m Lagen 1:30,62; 13. 100 m Freistil 1:19,88;
Yannick Stauffer (Jg. 04): 3. 50 m Rücken 35,97 (BZ); 4. 100 m Lagen 1:16,51 (BZ); 5. 100 m Freistil 1:04,15 (BZ);
Situ Wang (Jg. 06): 1. 100 m Schmetterling 1:17,80 (BZ); 1. 200 m Lagen 2:32,37 (BZ); 1. 100 m Brust 1:14,40; 3. 50 m Rücken 34,71 (BZ);

„Das Seepferdchen alleine reicht nicht“

Die Schwimmabteilung des SG Weinstadt bietet seit langem und sehr erfolgreich Schwimmkurse an. Jetzt erhielt die Schwimmschule das Prädikat „SchwimmGut zertifizierte Schwimmschule“. Im Strümpfelbacher s‘Bädle wurde die Zertifizierungsurkunde an die Vertreter der Schwimmschule überreicht. „Schwimmen ist mehr als nur baden!“, heißt es auf der Startseite von SchwimmGut im Internet und es ist tatsächlich überlebenswichtig schwimmen zu lernen, was eine steigende Zahl von Badeunfällen jährlich auf traurige Weise belegt.

„Wir freuen uns sehr über diese Zertifizierung durch SchwimmGut. Mit dieser Zertifizierung wird die Lernmethodik sowie die Qualifizierung unserer Übungsleiter bestätigt“, erklärte Tanja Faderl, Leiterin der Schwimmabteilung der SG Weinstadt.  Sie stimmte den Experten zu, dass „das Seepferdchen alleine nicht ausreicht, um sicher zu schwimmen“. Die Vizepräsidentin des DLRG Württemberg weist darauf hin, dass vom sicheren Schwimmen erst mit dem Jugendsportabzeichen gesprochen werden kann. Die Anforderungen hierfür sind (Sprung vom Beckenrand und mindestens 20 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten, einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes, Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung und Kenntnis der Baderegeln).

„Unser Hauptziel ist, das jedes Kind sicher und technisch korrekt schwimmen lernt“, betonte Tanja Faderl weiter, „dafür bekommt Ihr Kind bei uns genau so viel Zeit, wie es braucht.“ Das können beispielsweise für ein Seepferdchen-Abzeichen 10, 15 oder auch mal 20 Übungsstunden sein. Die Kurse der SG-Schwimmschule sind daher nicht starr nach Schwimmabzeichen gegliedert. Die Prüfungen für die Abzeichen werden dann absolviert, wenn das Kind wirklich so weit ist.

Mit der Schwimmschule und den darauf aufbauenden Trainings- und Übungsgruppen kümmert sich die SG Weinstadt aktiv um die Schwimmausbildung der Kinder in Weinstadt und Umgebung.